Suchen Sie was bestimmtes?
Aktuelle Meldungen
Vorbeugen mit einer Vollmacht: Sie regelt was passiert, wenn Sie durch Krankheit oder Tod Ihre Online-Accounts nicht mehr verwalten können.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Regeln Sie rechtzeitig, wer sich um Ihre digitale Vorsorge und Ihr digitales Erbe kümmern soll und legen Sie fest, was mit Ihren einzelnen Konten und Daten passieren soll, wenn Sie sich nicht mehr darum kümmern können.
  • Es ist sinnvoll, eine Person des Vertrauens mit allen Aufgaben rund um Ihr digitales Leben zu betrauen. Halten Sie dies schriftlich in einer Vollmacht fest.
  • Erstellen Sie zudem eine Übersicht aller Accounts mit Benutzernamen und Kennworten für Ihre Vertrauensperson. Unsere Muster-Vollmacht und Muster-Liste helfen.
www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/digitale-vorsorge-digitaler-nachlass-was-passiert-mit-meinen-daten-12002



Dein Haus 4.0 ist ein Forschungsprojekt an der Technischen Hochschule Deggendorf, welches vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert wird und Teil einer Projektreihe ist. In diesem Vortrag werden Ablauf und Ziele einer im Sommer 2021 beginnenden, neunmonatigen Studie vorgestellt, die in der Region Niederbayern laufen wird. Ziele sind die Verbesserung des Wohnumfelds mit moderner (smarter) Technik und der Abbau von Berührungsängsten. Smarte Technologien sollen ermöglichen, im Falle einer Hilfs- und Pflegebedürftigkeit ein möglichst langes Leben in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten. In Mustereinrichtungen in Niederbayern können sich die Bürgerinnen und Bürger über die sogenannten AAL-Technologien informieren. Auf der Internetseite von Deinhaus 4.0 sind die Antworten zu den häufigsten Fragen zusammengestellt.
weiter



Mitteilung der Verbraucherzentrale

Zum „Tag des Einbruchschutzes am 31.10.2021“, bietet die Verbraucherzentrale Lennestadt zusammen mit der Polizei Olpe am 26.10.2021 um 17.00 Uhr einen Online-Vortrag zu den Themen Einbruchschutz, Energieberatung und Handwerkerverträge an. „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“ ist das Motto der Aktion.

weiter

Gutes Ergebnis bei der gestrigen Bundestagswahl
Bei der gestrigen Bundestagswahl wurde Florian Müller mit einem Stimmenanteil von 37,1 % als Vertreter des Wahlkeises 149 in den deutschen Bundestag gewählt.
Das Ergebnis kann sich sich auf Grund der widrigen Umstände durchaus sehen lassen. Immerhin liegt es mit ca. 5 % deutlich über dem Zweitstimmenergebnis.
Die Senioren Union des Kreises Olpe gratuliert Florian Müller ganz herzlich zu diesem Erfolg.
Unsere Erwartungen, dass er den Kreis Olpe in Berlin gut vertritt, dürfen wir ihm mit auf seinen weiteren politischen Weg geben.

Schreiben von Jochen Ritter
Liebe Parteifreundinnen und -freunde,
"Schlussrunde" war gestern das letzte große Format im öffentlich-rechtlichen Fernsehen vor der Bundestagswahl. Die Runde ist allerdings nur im TV schon gelaufen, draußen sind wir noch in der Etappe. Nach wie vor sind ungefähr noch ein Drittel nicht sicher, wem und welcher Partei sie vertrauen sollen.
Auf die erste Frage lautet die alternativlose Antwort: Florian Müller. Unser Kandidat hat einen fulminanten Wahlkampf hingelegt, alle relevanten Themen bespielt, alle Register gezogen, die Zeit maximal genutzt. Er ist ein glaubwürdiger Repräsentant einer Generation, die Verantwortung übernehmen will, und er ist einer, der es kann und der von Beginn an für unsere Region etwas bewegen kann.
Auf die zweite Frage kann man differenzieren: mit wem kann Deutschland weiterhin ein Industrieland mit hohen sozialen Standards bleiben? Wer vermag Wirtschaft und Gesellschaft mit Blick auf die Umwelt so zu bewegen, dass in Deutschland viele mitmachen und andere Länder sich ein Beispiel daran nehmen? Wer hat Interesse an einer Landwirtschaft, die uns mit hochwertigen, regional erzeugten Produkten ernährt? Wer lässt auch beim Klimaschutz die Kreativität zu, die uns auf anderen Handlungsfeldern weit nach vorne gebracht hat? Wer ist willens und in der Lage, ein ausreichendes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, im Inland wie in Bezug auf internationale Herausforderungen? Wer hält uns im Wettbewerb einer globalisierten Welt und liefert Unternehmen Gründe, hier und nicht woanders zu investieren? Und wer hat die Finanzen so im Griff, dass in der Gegenwart die Regeln eingehalten werden und für die Zukunft Spielräume bleiben, um sie zu gestalten oder Krisen Paroli zu bieten?
Auf all diese Fragen finden Unentschlossene bei der CDU Antworten mit Substanz und mit Anspruch. Wir haben noch 48 Stunden, um damit zu überzeugen, auf den Straßen und Plätzen, in der Nachbarschaft und an den Haustüren, in den sozialen Medien.
Die Zeit wollen, ja müssen wir nutzen. An Unterstützung der Kreisgeschäftsstelle soll es nicht mangeln, und ich bin selbstverständlich auch gerne dabei, wenn irgendwo ein CDU-Schirm aufgespannt wird. Bitte gebt alle nochmal Gas, damit die Richtung stimmt!

Parole: Erststimme Müller,
Zweitstimme CDU.

Viele Grüße und schon jetzt herzlichen Dank für den Einsatz

Jochen Ritter
weiter

Schreiben von NRW Generalsekretär Josef Hovenjürgen zur Bundestagswahl
weiter

Suche
Umfrage
Wer sollte nach ihrer bzw. deiner Meinung die Partei in den nächsten Jahren führen?
Dr. Helge Braun
Friedrich Merz
Dr. Norbert Röttgen
Impressionen
News-Ticker
Termine