Suchen Sie was bestimmtes?
27.11.2018
Delegiertenversammlung der Senioren-Union in Madeburg
Senioren-Union des Kreises Olpe beim 17. Bundesdelegiertentag erfolgreich

Aus ganz Deutschland waren die nahezu 300 Delegierten zu ihrer Bundestagung  in die Martin-Luther-Stadt Magdeburg gekommen. Alle zwei Jahre wird der Bundesvorstand neu gewählt. Bei der Wahl der neunzehn Beisitzer erreichte Wilma Ohly aus Olpe den dritten Platz mit 86,6 % der Stimmen. Für die  aktive Mitarbeit der Älteren  dankte sie, besonders auch  der heimischen Senioren-Union und deren Delegierten Marianne Schulte aus Olpe-Neuenkleusheim und Klaus Böckeler aus Attendorn. Das gute Wahlergebnis ist eine Bestätigung ihres Engagements, aber auch eine Motivation, die Stimme der Seniorinnen und Senioren mit ihren Forderungen an Politik und Gesellschaft deutlich zu artikulieren.

Foto privat
-

Wilma Ohly stellte heraus, dass die Senioren-Vereinigung im Kreis Olpe mit ihren zahlreichen Veranstaltungen an den Bedürfnissen der Älteren ausgerichtet ist. Das Miteinander ist Lebensqualität und vermittelt Interesse an der Politik. Dazu schafft es Geborgenheit in der Heimat. Dazu gehört auch, dass häusliche Pflege bei Krankheit und Alter unbedingt verstärkt werden muss.

 

Als Bundesvorsitzender der Senioren-Union der CDU Deutschlands wurde  Prof. Dr. Otto Wulff erneut mit einem herausragenden Ergebnis in seinem Amt für die nächsten zwei Jahre bestätigt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Delegiertenversammlung waren die Bewerbungen der drei Kandidaten für die Nachfolge von Frau Merkel als Parteivorsitzende der CDU. Darüber hinaus die politische und wirtschaftliche Situation Europas. Einhellige Meinung war, dass nur durch politische und wirtschaftliche Stabilität gemeinsam mit Frankreich die Einheit Europas und der Friede gesichert werden können. Wir alle sind aufgefordert, bei den Europawahlen im kommenden Jahr unsere Stimme dafür abzugeben.