Suchen Sie was bestimmtes?
Marion Schwarte
Senioren-Union im Kreis Olpe fordert Deckel auf Energiepreise

Die Senioren-Union im Kreis Olpe unterstützt die Forderung des Sozialverbandes VdK nach einem Härtefall-Fonds der Bundesländer für Privathaushalte, die die explodierenden Gaspreise erkennbar nicht bezahlen können.

Es muss ein Kontingent an bezahlbarer Energie geben, damit Menschen nicht aufgrund von Zahlungsunfähigkeit der Verlust ihrer Wohnung droht.

Wir CDU-Senioren fürchten wie der Sozialverband VdK, dass viele Bürgerinnen und Bürger selbst mit mittleren Einkommen in die Privatinsolvenz abrutschen, falls die enormen Gaspreise nicht gedeckelt werden. 

Die Lage vor dem bevorstehenden Winter ist höchst bedrohlich. Jetzt muss die Politik helfen, damit die Menschen in unserem Lande nicht in ihrem Wohnungen frieren müssen. 

Marion Schwarte

Vorsitzende

 




 

Die Bildergalerie ist seit heute mit einer neuen Systematik wieder in Funktion.

Es erfolgt eine Unterteilung nach Städten bzw. Gemeinden.

www.senioren-union-kreis-olpe.de/3_7_Alle-Bilder.html
weiter

Die Gaspreis gehen durch die Decke. Die Gaskunden müssen sich auf noch höhere Preise einstellen.. Die Scholz-Regierung hat mit der Gasumlage weitere milliardenschwere Belastungen beschlossen. Entlastungen bleiben auf der Strecke.
Zusatzinfos weiter

Der anhaltende Krieg in der Ukraine verändert die gesamte Sicherheitsarchitektur Europas. Der russische Angriffskrieg zwingt die NATO und die EU dazu, die Bewahrung von Frieden und Freiheit in dem Teil Europas, in dem wir das große Glück haben zu leben, wieder zur vorrangigen politischen Priorität zu machen. Seit dem Beginn des Krieges am 24. Februar 2022 wissen wir, dass militärische Verteidigungsfähigkeit und Abschreckung nicht ein Relikt des Kalten Krieges sind, sondern eine zentrale politische Herausforderung der Gegenwart.

weiter

Der Deutsche Bundestag geht an diesem Wochenende in die parlamentarische Sommerpause. Ob dies wirklich eine längere Sitzungspause sein wird, das ist mehr als ungewiss. Schon in der zweiten Juli-Hälfte könnte es eine weitere Verschärfung der Energieversorgungslage geben, und auch die Daten aus der Wirtschaft werden von Woche zu Woche beunruhigender.

weiter