Suchen Sie was bestimmtes?
Wilma Ohly
Vorsitzende und ehemalige Bürgermeisterin der Kreisstadt Olpe
Senioren-Union des Kreises Olpe votiert für Florian Müller als Nachfolger von MdB Dr. Matthias Heider


Überraschend kündigte unser angesehener Bundestagsabgeordneter, Dr. Matthias Heider, seinen Entschluss an, im nächtsen Jahr nicht erneut für den Bundestag zu kandidieren. Auch als Senioren-Union danken wir ihm für seine erfolgreiche Arbeit für unseren Kreis Olpe, an dessen guter Entwicklung er nachhaltig Anteil hat. Das bedeutet jedoch auch für uns als Senioren-Union, über seine Nachfolge nachzudenken und daran als aktivste Vereinigung der CDU im Kreis mitzuwirken. Wir  sind Teil der Basis unserer Partei und haben nicht zuletzt durch gemeinsame Aktionen mit der Jungen Union bei vergangenen Wahlkämpfen Erfolge erzielt. So ist es auch jetzt eine Frage an die Bewerber und Bewerberinnen, wie sie das soziale Miteinander und die wirtschaftlichen Grundlagen für die Zukunft erhalten und die Lebensqualität im Kreis, besonders von Familien und alten Menschen verbessern wollen. Nicht zuletzt erwarten wir eine aktuelle persönliche  Meinung zur Gesundheitspolitik zwischen Freiheit und Verantwortung für die Allgemeinheit.

Das Ende der Bewerbungsfrist für eine Empfehlung um ein Mandat im Bundestag war auf den 20. November festgesetzt. Danach liegen nun fünf Bewerbungen aus dem Kreis Olpe vor: Es sind Frau Kerstin Brauer aus Lennestadt, Frau Hansmann-Machula aus Finnentrop, Herr Bernd Hesse aus Wenden, Herr Florian Müller aus Drolshagen und Herr Paul Rötz aus Olpe. Dies ist ein Beleg für die Akzeptanz unserer CDU in allen Kommunen des Kreises und die berufliche Vielseitigkeit von Frauen und Männern, die sich der großen Herausforderung als Bundestagsabgeordnete stellen wollen. Ihr Mut dazu  ist zu bewundern, dafür sei ihnen gedankt. Jedoch erfordert es ebenso den Mut, eine Auswahl zu treffen. Dazu haben wir telefonisch alle Mitglieder unseres Vorstandes befragt, um über die bisherigen politischen Erfahrungen der Bewerber/innen in heimischen Gremien, aber auch darüber hinaus Kenntnis zu gewinnen. Auch berufliche Erfahrungen und ehrenamtliche Verdienste sind eine Hilfe für erfolgreiches Mitwirken in einem großen Parlament aus ganz Deutschland. Gerne hätten wir uns in der großen Runde unserer Mitglieder ein Bild von den Bewerbern um die Kandidatur gemacht, aber aufgrund der Corona-Einschränkungen ist das leider nicht möglich.

Daher haben wir uns als Gesamtvorstand der Kreis-Senioren-Union-Olpe mit deutlicher Mehrheit für Forian Müller aus Drolshagen als Nachfolger von Dr. Heider entschieden. Florian Müller ist uns in der Senioren-Union als kluger Vertreter der Jungen Union bekannt. Als Nachfolger von Generalsekretär Paul Zymiak bei unseren Wahlkampfveranstaltungen zur Bundestags-, Landtags- und Europawahl lernten wir ihn als kompetenten Redner kennen. In manchen unserer Veranstaltungen vor Ort berichtet er aus Berlin, wo er mehrere Jahre als Mitarbeiter im Büro von Dr. Heider tätig war und auch Poltiker aus NRW und anderen Bundesländern kennenlernen konnte. Florian Müller arbeitet seit einiger Zeit bei der Lufthansa, um auch Erfahrungen in einem großen Wirtschaftsunternehmen zu sammeln. -   Nur nebenbei sei bemerkt, dass er gerade Vater geworden ist. Da wird er gewiss manche neue Erfahrungen zuhause in Drolshagen sammeln! Wir gratulieren ihm. - Dass er im Kreisvorstand unserer Mutterpartei fast immer anwesend ist, zeigt seine Heimatverbundenheit und sein Interesse an der Politik im Kreis. Wir sind sicher, dass Florian Müller für die Arbeit eines Abgeordneten als Kandidat für den Bundestag gut befähigt ist und schlagen ihn dem Entscheidungsgremium im kommenden Januar als Nachfolger von Dr. Heider vor.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 
Wer soll neuer Vorsitzender der CDU werden?

Bei dieser Frage ergibt sich bei unserer Umfrage unter den Besuchern unserer website eine deutliche Mehrheit:

Für Friedrich Merz sprechen sich aktuell 70 % aus.


Nutzen Sie die Möglichkeit, diesen Beitrag zu kommentieren!




Welche Corona-Regeln ab Montag in den Bundesländern gelten
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
s wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
s wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.v
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.v
Es wird ein langer und harter Corona-Winter. Wegen der rasant steigenden Infektionszahlen haben Bund und Länder gemeinsam einen "Lockdown Light" für den gesamten November beschlossen. Welche Corona-Regeln nun in Ihrem Bundesland gelten.
weiter

Interessanter Beitrag in der Zeitschrift Christ in der Gegenwart
Das Problem, dass sich an politischen Personalfragen Konflikte entzünden, die schon lange im Verborgenen schwelen, findet sich schon in der Bibel.

www.herder.de/cig/cig-ausgaben/archiv/2020/44-2020/personalfragen/
weiter

Der für den 10. Nov. geplante Bezirksparteitag der CDU in der Olper Stadthalle muss leider wegen der Corona-Einschränkungen ausfallen. Auf der Tagesordnung standen neben der Berüßung durch den Bezirksvorsitzenden ein Grußwort des Generalsekretärs der CDU Deutschlands, Paul Zymiak, und die mit Spannung erwartete Rede von Friedrich Merz zum Thema: "Die CDU vor wichtigen Wahlen".

 

weiter

Informationen zum Herunterladen!
06.09.2020